Kumamoto

Kumamoto ist eine auesserts liebenswuerdige Stadt in der Mitte von Kyushu. Der ganze Stolz der Bewohner ist die Burg Kumamoto im Stadtzentrum. Die Burg liegt auf einer kleinen Anhoehe und ist von einer Vielzahl an Steinmauern umgeben. Die meisten Touristen bleiben nur eine Nacht - Zugegebenerweise war das auch urspruenglich mein Plan. Da aber andere Destinationen ausfielen bzw. es Verzoegerungen bei der Weiterreise zur ersten Farm fuer mich gab, blieb ich schlussendlich 3 Naechte. Und gut wars! Kumamoto ist zwar mit knapp 730.000 Einwohnern ein Zwerg unter den japanischen Staedten (Tokyo: 13 Mio.), aber hat einen anziehend Charme durch die Burg, die Einkaufsarkaden, die kleinen Seitengassen und deren Boutiquen, die Frische und Qualitaet der Lebensmittel durch die Naehe ins laendliche Gebiet und die aussergewoehnlich gute Tourismusabteilung.

Kumamoto gab mir auch die erste Moeglichkeit auf "Sakura":

Am letzten Tag in Kumamoto habe ich an einem Toepferworkshop teilgenommen - wobei ich der einzige Teilnehmer mit 3 Lehrerinnen war. (Siehe unter "Read more")

Die Englischkentnisse der drei Lehrerinnen waren ca. so gut wie meine Japanischkentnisse (ok bisschen besser!) und irgendwie klappte die Kommunikation schlussendlich. Am Ende des Workshops wurde ich noch zu Tee eingeladen und mir wurden Urlaubsbilder aus Frankreich, Gartenfotos (Eine der Damen betreibt nebenbei eine Farm fuer Drachefruechte und Erdnuesse) sowie Bilder von Essenskreationen (Eine der Damen ist Vegetariern.).

Mein Toepferwerk (2 Teetasen) bekomme ich in 2 Monaten per Post nach Oesterreich zugesandt. Bin schon sehr gespannt darauf.

Tondrehen: (Die voellige Ueberbelichtung kann ich leider erst zuhause reparieren)

Auswahl der Farben fuer das Lackieren des Tons;

Lackieren der Keramiken:

Fertige Produkte: